ABRAZO - TANGO DES ÜBERLEBENS

Abrazo – Tango des Überlebens

Ein Musiktheater-Projekt von Alexandra Prusa

.

1935 – eine arme junge Frau aus dem Bergdorf Rueras im Vorderrheintal emigriert nach Buenos Aires, überlebt knapp das höllische System der Zwangs-Prostitution, dem dort mittellose, alleinstehende Frauen aus Europa quasi ausnahmslos unterworfen werden, steigt zum Tango-Star auf und kehrt schlussendlich ins kriegsgeplagte Europa zurück, wo sie in Genua ein neues Leben beginnt.

.

Die Schweizer Schauspielerin und Medien-Künstlerin Alexandra Prusa, die 1983 mit ihrem ersten Theaterprojekt Tango Palace den Tango im nördlichen Europa zurück auf die Bühne und damit ins Bewusstsein brachte, fand in bündnerischen Archiven Tagebuchaufzeichnungen einer jungen Frau aus Rueras bei Sedrun, die 1935 nach Argentinien emigrierte. Die Geschichte dieser Schweizer Emigrantin, die in Buenos Aires zur Melenita de Oro wird, spielt in drei Akten (Schauspielerin Alexandra Prusa). Melenita erzählt ihre Erlebnisse und Eindrücke – sehr expressiv, so, dass die jeweilige Stimmung ungeschminkt auf das Publikum einwirken kann.

.

Alle 3 Akte werden durch die Erzählerin – Enkelin von Melenita (Schauspielerin Alexandra Prusa) eingeleitet: Sie erläutert die sozialen und geschichtlichen Hintergründe dieser Zeit, macht aber auch das physische und psychische Umfeld der Schlüsselfigur deutlich.
Das Tango Orchester Javier Fernandez y su Orquesta Típica begleitet die Aufführung – wie ein imaginäres Logbuch. In den Schlüsselstellen der Geschichte, wo die Essenz des Tanzens zum Überlebenskonzept wird, wird Tango als professionelle Tanz-Einlagen sicht- und spürbar gemacht
(Tänzer & Tänzerin: Julio Mendez/Alexandra Prusa)
Der argentinische Tango, gespielt, getanzt und – auch in unseren vier Landessprachen in den Interpretationen von Alexandra Prusa gesungen, spielt somit im Stück Abrazo, nebst den Tagebucherzählungen, die wichtigste Rolle.

.

Mit Abrazo stellt Alexandra Prusa für die Dauer eines Theater-Abends die aktuelle Migrations-Diskussion auf den Kopf, denn die so schockierenden wie sinnreichen Erfahrungen der
Melenita de Oro, zu welcher die mutige Frau aus der Schweiz in der Fremde wird, führen klar und drastisch vor, dass das, was heute Frauen aus Afrika, Rumänien, Moldavien und vielen andern Herkunftsändern bei uns widerfahren kann – im Schlechten wie im Guten – vor nicht einmal 100 Jahren einer Schweizerin passieren konnte.

.

Casting

Alexandra Prusa Projektidee, Text

Rudolph Straub Dramaturgie, Regie

Katja Früh Beratung

Julio Mendez, Alexandra Prusa Choreografie

.

Alexandra Prusa

Rolle Emigrantin/Melenita de Oro

.

Alexandra Prusa

Rolle Enkelin/Erzählerin

.

Javier Fernandez y su Orquesta Típica
– Javier Fernandez (Piano und Orchesterleitung)
– Juan Maria Braceras (Violine)
– Mitch Mendez (Kontrabass)
– Gino Zambelli (Bandoneon)

Orchester

.

Javier Fernandez

Arrangements

.

Alexandra Prusa

Gesang

.

Julio Mendez, Alexandra Prusa

Tango Tanz

Szenische Einblicke

Download

Eine Projektbeschreibung und Bildmaterial kann für Medienzwecke heruntergeladen werden.

Abrazo – Tango des Überlebens (14MB)

Über Alexandra Prusa

Viel unterwegs in Zürich, Berlin, Hamburg, München, Buenos Aires und ihrer zweiten Heimat Paris, als Schauspielerin, Sängerin und Medienkünstlerin – lebend, liebend und arbeitend – stets auf der Suche nach dem treffenden Ton, dem ergreifenden Bild und einer Wahrheit in der illusionären Kunstwelt neuer Ausdrucksformen von Tango, Jazz, Theater und Film.

Social Media

Kontakt Musik

Barbara Kohler
EDA Kurierdienst (Tiflis)
CH - 3003 Bern

Mobile: +41 79 415 60 45
Mail:barbara_kohler@bluewin.ch

BOOKINGAGENTUR DEUTSCHLAND & ÖSTERREICH

Ben's Musik und Kulturservice
David Stegemann
Langensalzerstrasse 4
D – 80807 München

Mobile: +49 177 798 06 03
Mail: info@davidrecords.de

Kontakt Schauspiel

Agentur International Actors
Rudolf Oshege
Postfach 31 01 24
D - 10631 Berlin

Tel: +49 (0)30 - 28 50 61 40
Mob.: +49 (0)179 - 473 16 02
E-Mail: info@international-actors.de
www.international-actors.de

.

Sprachwahl

Kontakt Was bleibt & Co

Was bleibt & Co.
Bar - Galerie - Salle de fêtes
Bullingerplatz
Bullingerstrasse 4
CH - 8004 Zürich

Anfragen & Reservationen
Tel: +41 (0)76 558 50 07
E-Mail: alles@was-bleibt.ch
www.was-bleibt.ch


© 2017 by Alexandra Prusa. All rights reserved.